enviTEC Technologie GmbH
Tel. +43 4227 845 50
Mobil +43 664 342 18 74
Email: office@envitec.co.at

enviTEC Technologie GmbH
9161 Maria Rain | Austria
Sprache wählen:

Probleme in wasserführenden Leitungen

Der ION Scale-Buster® löst sowohl Korrosions- als auch Kalkprobleme.

Korrosion

Grund für die riesige Weltproduktion von Eisen und Kupfer ist nicht die ständige Neukonstruktion von Anlagen, sondern der Ersatz für korrodierte Bauteile. Korrosion ist die chemische Reaktion eines metallischen Werkstoffes mit Chemikalien (z.B. Chlorid, Sulfat, Sauerstoff, Säuren) aus seiner Umgebung in Gegenwart von Wasser.

Allgemeine Korrosion in wasserführenden Leitungssystemen ist die Reaktion von Metallen mit Sauerstoff und Elektrolyten, ein elektrochemischer Prozess, den es gilt zu verlangsamen.

Kontaktkorrosion resultiert aus dem direkten Kontakt unterschiedlich wertiger Metalle z.B. Eisen und Kupfer (Lokalelement).

Partikel induzierte Korrosion entsteht durch Fremdpartikel in wasserführenden Leitungen. Diese Korrosion verursachenden Partikel können sowohl aus der Korrosion des Leitungssystems (z.B. in Kühlkreisläufen, Heizungssystemen) hervorgehen, als auch das Resultat eines Außeneintrages sein (z.B. Trinkwassereinspeisung).

Kalkablagerungen
Neben dem Problem der Korrosion führen hohe Kalzium- und Magnesium-Ionenkonzentration (Härtebildner) zu Kalkablagerungen in Leitungssystemen. Ursache für die unerwünschten Kalkausfällungen ist in den meisten Fällen eine Temperaturerhöhung. Veränderungen von pH-Wert, Kohlensäurekonzentration und Druckverhältnissen können ebenfalls zu Kalkausfällungen führen. Korrosion und Kalkablagerungen führen zu den bekannten Problemen in Rohrleitungen: Lochfraß, zugesetzte Leitungen und Anlagen sowie braunes Wasser an den Abnahmestellen.